Liebenswerte Macken…

liebenswerteMacken

Die liebe Wiebke hat vor einiger Zeit zu einer neuen Blogparade aufgerufen... ich habe hin und her überlegt, ob ich mit mache. Das Kindlein ist ja erst neun Monate alt und ob man da schon von Macken sprechen kann? Ich nenne es einfach mal auch „liebenswerte Eigenschaften“.. die richtigen Macken kommen vermutlich später. Aber auch die Eigenschaften sind ja schon ganz interessant – vor allem weil man als Eltern immer mehr spürt, wie sehr sich doch der eigene Charakter des Kindes formt. *hach* Neben all den tollen physischen Sachen ist das mit das Spannendste – finde ich zumindest. Wird sie eher zurückhaltend, aufgedreht, sportlich, mag sie die Natur, was wird ihre Lieblingsfarbe sein? Das sind so kleine Fragen, die ich mir hin und wieder stelle. Und auch, ob und welchen Einfluss wir auf diese Formung ihrer Eigenschaften und Vorlieben haben werden. So, nun kommen wir aber zu den bisher entdeckten liebenswerten Macken/Eigenschaften.

1. Skeptisches kleines Mädchen

Ja, wir haben hier ein Kindlein, welches nach der Geburt scheinbar ein mal in den Bottich „Skepsis“ getaucht wurde. Und das von oben bis unten. Jedes – und ich meine jedes – Kind in allen Krabbelgruppen und Babytreffs lächelt zurück wenn ich ihm ein Lachen entgegen werfe. Mein Kind… hm… schaut wie ein Auto, welches sich gerade auf der Landstraße verfahren hat. Und das für viele viele Kilometer. Wenn ich zurück denke gab es vielleicht eine oder zwei Situationen in denen sie tatsächlich mal zurück gelächelt hat – aber vielleicht bilde ich mir das auch nur ein oder es war purer Zufall. Mein Kind macht sich nichts aus fremden Menschen, schäkert nicht mit ihnen und nimmt lieber großen Abstand. Sie braucht wirklich ihre Zeit, bis sie sich an einen Menschen gewöhnt hat, und diesen dann auch „in ihrem Leben“ akzeptiert. Bei meiner Mama – also ihrer Oma – hat das, trotz wöchentlicher Besuche – wirklich viele Monate gedauert, bis das Kind allein mit ihr gespielt, gelacht etc. hat. Aber ganz ehrlich? Ich habe lieber ein kleines skeptisches Mädchen als ein Kind, welches sich an jeden kuschelt. 🙂

2. rot = toll

Wir haben hier einen kleinen „Rot-Fanatiker“ – und damit meine ich natürlich nur die Farbe! 🙂 Es hat ursprünglich mit Erdbeeren angefangen – ihrem absoluten Lieblingsessen. Egal was ich alles auf dem Teller drapiert habe, zuerst wurde immer nach den Erdbeeren gegriffen. Das gleiche gilt für Spielzeug. Elmo und ihr rotes Tut-Tut Auto sind hier die absoluten Hits. Wenn wir irgendwo mit dem Auto hinfahren, dann muss das Zeugs mit. Stelle ich ihr mehrere Schüsseln in verschiedenen Farben vor die Nase, wird natürlich zuerst nach der roten gegriffen. Und so zieht sich die Farbe durch unser gesamtes Leben. Ich hoffe es war kein Fehler den Fahrradanhänger in grün und nicht im obligatorischen rot zu kaufen :D.

3. Sandmann

Hm… wo fange ich hier an zu erzählen? Eigentlich beginnt alles mit dem Thema Handy. Wenn das Äffchen Abends nicht sofort einschlafen wollte haben wir oft über die Sandmann-App einfach noch ein kleines Filmchen auf dem Handy geschaut. Sie sah das Handy dann so oft und hatte es auch so oft in den Fingern, dass das Gerät an sich mittlerweile eher uninteressant ist. ABER: Das Sandmännchen hat uns schon in soooooo vielen Situationen gerettet. Schreianfall? Mach bloß schnell die verdammte App an und spiel‘ die aktuelle Folge! Wenn sie bei der ersten Runde stillen nicht sofort einschlafen will hilft oft der Sandmann – Finger in die Gusche und es wird geschlafen. Dabei liebt sie besonders den Vorspann (der im TV ja fast immer hoffnungslos gekürzt ist)… die klassische Musik, die niedlichen Puppen und natürlich wenn der Sandmann winkt – da wird auch schon mal zurück gewunken.

So, das waren die wichtigsten „Macken“ unseres Kindleins. Ich nominiere natürlich fleißig:

Die liebe Bianca von Kleinstadtmutti 
Familie Gurkenhals
VierViertel

Autor

2 comments

  1. Ich wünschte unser Wirbelwind wäre auch etwas skeptischer und würde nicht jedem Passanten ein freudiges „Hallo“ entgegenrufen und fremde Leute zum Spielen einladen. Wo soll das nur hinführen!
    Sandmann als App? Die muss ich haben! 😉
    Lieben Gruß, Wiebke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.