Es gibt so Momente…

Es_gibt_so_Momente

Es gibt so Momente mit einem Baby, die lassen sich kaum in Worte fassen. Nach fast drei einhalb Monaten Muttersein kann ich dieses Gefühl immer noch sehr schwer in Worte fassen. Es ist eine einzigartige Zerrissenheit zwischen bedingungsloser Liebe und starker Bewunderung. Ich hatte direkt nach der Geburt diese ganz ganz tiefe Verbindung zu unserem Kindlein – ohne wenn und aber! Da musste sich nichts aufbauen… da brauchte es keine Zeit… keinen Tag… ich war einfach sofort verliebt! Zu 100%, mit vollem Herzen dabei.

Und ich bin ehrlich: ich hätte das vor der Ankunft des Kindleins niemals für möglich gehalten. Hatte sie mich doch im Bauch so oft geärgert. Ständig musste Mama für kleine Mädchen, hatte Probleme aus dem Bett aufzustehen, verlor auf den letzten Metern oft mal die Puste. Madame hatte ständig Schluckauf im Bauch – bevorzugt wenn ich schlafen wollte. Wie oft habe ich ihr gesagt: „Hörst Du jetzt wohl auf damit verdammt!“ Geflucht habe ich wie eine Wilde! Ich war nie die 100% Schwangere… nie diese Wolke-7 Mama, die jede Sekunde der Schwangerschaft genießt.

Es_gibt_so_Momente_2

Klar ist es ein Wunder. Aber ich empfinde dieses Wunder erst so richtig seit das Kindlein auf der Welt ist. Es ist ein Wunder wie sie wächst, wie sie lacht, wie sie sich bewegt, wie sie lernt… wie sie lebt!

Und jetzt sitzt Mama hier, schreibt und wird dabei ganz sentimental. Muss ja auch mal sein! Mit Kind darf man das sowieso… wie oft saß ich schon am Laufgitter, habe das Kind mit Männe angestarrt und verlor mich in diesem kleinen Menschlein. Hunderte Male! So blöd und kitschig das auch klingt: dieses Kindlein war die beste Entscheidung unseres Lebens! So! Nehmt das! 🙂

Autor

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.