Neues von der Musikfront 1.0

Ich kann mich noch an eine Blogparade von vor 100 Jahren erinnern. In dieser wurde dazu aufgerufen die eigenen Lieblingssongs – ganze 10 in der Zahl – mit anderen zu teilen. Ich machte mit. Und dachte in der Zeit danach immer mal wieder daran neue Musik zu sharen. Ob das nun einer liest oder nicht, spielt für mich dabei eigentlich keine Rolle. Es geht eher darum, das Ganze hinaus zu tragen. Raus in diese wunderschöne Welt der Töne und Melodien.

MUSIK

Musik ist einer der wichtigsten Bestandteile in meinem Leben. Abgesehen von Familie, Liebe und dem Schreiben ist es wohl das Wichtigste überhaupt. Bei mir vergeht kein Tag ohne Musik. Ich brauche das echt wie die Luft zum Atmen. Und ich bin beinahe täglich auf der Suche nach neuen tollen Songs. Dabei höre ich querbeet. Mal dies, mal das. Ich bin nicht festgelegt. Kein Genre ist vor meinen Ohren sicher. Und weil ich gerade gestern durch Zufall einen absolut neuen tollen Song gehört habe, muss ich das jetzt einfach teilen. Und hier: meine aktuellen 10 Lieblingssongs:

1. Maggie Rogers – Dog Years
nur durch Zufall im Fernsehen gesehen und sofort und ohne Umschweife verliebt!

2. The Fedz – Best I ever had
diese Stimme..

3. Bilderbuch – Bungalow
eher ein Genre, dem ich nicht so treu bin, aber dieser Text plus Beat – hat mich über meine letzte Prüfungszeit gebracht!

4. Jessie Ware – Till the end
für meine Verhältnisse schon fast Mainstream, aber ich liebe sie!

5. London Grammar – Big Picture
seit gefühlt Ewigkeiten warte ich auf neue Musik von Londom Grammar und der neue Song hat mich nicht enttäuscht!

6. JRY, ROOTY – Pray
ja, ich gebe zu: ist vom Shades of Grey Soundtrack. Und ich werde diesen Song auch nie wieder hören können, ohne einen Gedanken an „diese“ Stange zu verschwenden. Aber ich mag das Lied einfach trotzdem soooo gern.

7. Marc O’Reilly – Bleed
Habe ich in einer Kaffeehausmusikliste von Spotify gefunden. Passt da nicht ganz so hin – mein Empfinden. Hat mich beim Schreiben absolut inspiriert…

8. Thomston – Birthmark
„Missing you….“ *hach*

9. Kaleo – Way down we go
bedarf keiner weiteren Worte…

10. Noah Cyrus & Labrinth – Make me (cry) Acoustic Version
Ohrwurm

Shazam ist übrigens auch mein ständiger Begleiter. Wenn ich beispielsweise shoppen bin und aus den Lautsprechern etwas dröhnt, was mir gefällt… zack, Shazam an und ich weiß um wen es sich handelt. So konnte ich mir schon den ein oder anderen guten Song sichern! Ach und was wäre diese Welt ohne Spotify? Bei mir vor allem eines: unvollständig!

Autor

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.