41 Wochen Babyglück

Was für eine aufregende Woche! Es gibt ja soooo viele Neuigkeiten! Zunächst einmal hat das Kindlein die dritte große Reise so toll gemeistert, dass wir spontan noch eine Nacht länger blieben. Wir haben so viele schöne Sachen unternommen, waren aber auch froh wieder zu hause zu sein. Dann hatten wir einen ganz ganz schlimmen Fall von Verstopfung… ohne Worte. Ich könnte immer noch weinen, wenn ich nur daran denke. Während des Schreiens aufgrund der Bauchibeschwerden konnten wir dann tatsächlich den ersten Zahn durch die Kauleiste blitzen sehen. Wir sind sooooo stolz auf unser Murkelchen *hach*!

Woche_41_Collage

41 Wochen Baby sein:

Lieblingsbeschäftigung: winken, klatschen, brabbeln, Sandmann gucken
Lieblingsspielzeug:
ich liebe meine neue Schildkröte, die so tolle Sterne an die Wand wirft
Wörter:
unendlich viel „dadadadadada!“
Das mag ich gar nicht: Verstopfung – das erste Mal sooo richtig schlimm. Einzelheiten erspare ich Euch lieber!
Darauf bin ich stolz:

  • ich habe meine dritte große Reise ganz toll gemeistert
  • ich bin das erste Mal ein klitzekleines Stück an der Couch entlang gelaufen
  • ich teste „freies“ Stehen immer öfter
  • mein erstes Zähnchen blitzt durch meine Kauleiste
  • ich bin das erste mal durch meinen Krabbeltunnel gekrabbelt
  • ich habe das erste mal im Sandkasten gespielt
  • ich habe das erste Mal Wildschweine gesehen
  • zum ersten Mal habe ich einen Hund gestreichelt
  • ich stehe ganz oft einhändig
  • ich ziehe wiederholt Kabel aus Steckdosen

Sonstige Skills:

  • ich bin jetzt eine ganze Woche nicht mehr hinten umgekippt – Sitzen klappt somit zu 100% sicher!
  • ich stehe nun deutlich besser, länger und sicherer
  • trommeln finde ich ganz toll
  • ich liebe Metallbesteck
  • ich haue immer noch Gegenstände aneinander und freue mich, wenn sie dabei schön laute Geräusche machen

41 Wochen Eltern sein:

Neue Erkenntnisse:

  • richtige Verstopfung beim Kindlein ist ganz fürchterlich – ich habe stumm mit meinem Kind mitgeweint
  • 200 Meter Stau mit quengelndem Kind fühlen sich an wie 200km
  • Reisen mit dem Kind klappt endlich besser!
  • es war absolut richtig so viel Geld für einen Fahrradanhänger auszugeben – das Teil ist so leicht wie eine Feder!

Schreckmoment: zwei Tage Verstopfung mit schreiendem Drücken mit Zittern und unendlich vielen Schmerzen beim Kindlein
Nächte:
hm, eher schlecht. Sie wird zwar nachts nicht mehr richtig wach, aber es gibt gerade viele Unterbrechungen.
Dafür fehlt die Zeit: eigentlich haben wir aufgrund der Feiertage endlich mal wieder alles geschafft!
Der glücklichste Moment: sehr viele kleine Momente, da das Kindlein sooo riesige Fortschritte macht und tolle Erlebnisse hatte.
Streit über: wer fährt auf der Rückfahrt und bespaßt das Kind?
Darauf freuen wir uns: das können wir jetzt ohne Probleme sagen –  auf die nächste Reise!
Das macht Mama glücklich: eine toll gemeisterte dritte Reise und der neue Fahrradanhänger
Das macht Papa glücklich: ein paar freie Tage mit der Familie verlebt

Autor

3 comments

  1. Oh Gott, zum Thema Verstopfung kann ich auch nen Buch schreiben. In der vollen Stillzeit hatte Johannes wirklich nur alle 14 Tage Stuhlgang! Da gab es dann auch tatsächlich zwei Einläufe beim Kinderarzt. Ich kann da soooooo mitfühlen. Das Problem haben aber ganz viele Eltern ( kam bei etlichen Gesprächen mit anderen Mamis raus ).

    Ganz liebe Grüsse Bianca

    1. Das finde ich echt interessant… denn wir hatten und haben von Anfang an jeden Tag eine vollgeknallte Windel… und das auch bei voll stillen. Schon komisch, wie unterschiedlich das immer ist! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.