Kategorie

2. Jahr

94 Wochen – 1 Jahr, 42 Wochen – Rückblick

Hallo neue Woche… hallo Regen! Wir freuen uns so Dich zu sehen… Du darfst aber bitte nur kurz bleiben, da das Kindlein und Mama gerne viel Zeit draußen verbringen möchten. Schön war sie, die letzte Woche… viel Sonne… viel Wind… viel Zweisamkeit zwischen Mama und dem Äffchen. Sie hat ihre erste Farbe verinnerlicht, was uns mit viel Stolz erfüllt. Kann gerne so weiter gehen.

Woche_94_0

[MITTELOHRARSCHLOCH] gut… wir hatten ja schon einen Infekt. Aber in der Nacht von Montag zu Dienstag erreichte das alles eine schreckliche Dimension. Das Kind lag stundenlang wach und schrie „Ohr aua“ und grabbelte sich an eben diesem herum. Also Dienstag zum Arzt, Diagnose: Mittelohrentzündung. Die erste in ihrem Leben. Rest der Woche kein Kiga, Mutti mal wieder am Rand des Nervenzusammenbruches. Wie so oft.

[WÖRTER] neu:

  • Bille = Brille
  • Eule
  • Nunu für Nuckel, die hier immer noch gerne so zum Spaß in den Mund gestopft werden, schnullern kann sie nach wie vor nicht richtig.

Ansonsten ist sie gerade im absoluten Begrüßungsmodus:

  • Hallo Mama
  • Hallo Papa
  • Hallo Hase
  • Hallo dade… never ending!

[FARBEN] lila – Wir hatten das ganze Wochenende gelbe und lila farbene Tulpen auf dem Tisch.. die Tante erklärte ihr die Farben und plötzlich platzte „lila“ aus ihr heraus. Ich bin dann wie eine wild gewordene Sau umher gerannt, habe lila Dinge gesucht (was gar nicht so leicht ist) und ihr anhand dessen versucht die Farbe zu erklären. Und tatsächlich – ohne es zu wissen trage ich einen lila Gürtel, sie kommt angerannt, zeigt darauf und sagt lila. Sie kann die Farbe! Wir sind soooo stolz!

[ICH HELFE GERNE] der Kuschelbär kann natürlich nicht allein mit seinem schlaffen Stoffarm winken. Und so nimmt unser Kindlein sein Ärmchen gerne in die Hand, hebt diesen auf und ab und trällert dazu in einer Tour „Hallo!“. Sie hilft ihm also beim winken und Hallo sagen, was unser Herz einmal mehr zum Springen bringt.

[NUR IN MEINEN GEDANKEN] sie denkt sich seit dieser Woche fiktive Dinge aus, die sie uns beispielsweise in die Hand gibt. So ist sie Samstag den halben Tag mit einem kleinen Täschchen rum gerannt, hat ihre Hand hinein gesteckt, heraus geholt und sie uns mit dem Wort „Ball“ in unsere Hand gelegt.

Woche_94_Collage

93 Wochen – 1 Jahr, 41 Wochen – Rückblick

Wir klingen diese Woche mit einem kranken Kindlein und einer kranken Mama aus. Das kann allerdings nicht ansatzweise die Vorfreude auf das neue Bettchen trüben. Ich freue mich soooo sehr, dass das Äffchen bald eine Rutsche und eine Monsterhöhle bekommt. Ansonsten wird es ja endlich Frühling und wir genießen die Sonne und die tollen Temperaturen in vollen Zügen.

Woche_93_Collage

[OPA WERKELT] voletzte Woche haben uns die ersten Bilder vom selbst gebauten Bett fürs Kindlein erreicht! Ich könnte mir 20 Löcher in den Bauch freuen. Nun waren wir letzten Dienstag im Möbelhaus um eine Matratze in der ungewöhnlichen Größe 120×200 zu kaufen. Viele hundert Euro ärmer haben wir es wieder verlassen und dürfen uns nun im Mai auf die neue Matratze freuen. Dann kann das Bettchen kommen!

[GEQUASSELT] neu ist:

  • „hier“
  • „Rolle“
  • „Butter“

ansonsten Zweiwortsätze ohne Ende

  • „Bein aua“
  • „Eis alle“ (Eis ist aufgebraucht)
  • „Tüta heia“ – wenn wir aus dem Auto aussteigen, dann schläft das Auto anschließend 😉

[OH WIE SCHÖN IST KRANK SEIN] – nicht! Zwei Wochen Kita und das Kindlein hatte wieder Fieber, Husten und ne Rotznase. Ich gebe es auf… meine Mandeln sind auch schon wieder geschwollen und auch meine Nase läuft mir erneut davon. Es ist einfach nur zum heulen. Zu allem Überfluss schieben sich auch die unteren Eckzähne immer weiter gen Ausgang.

[„DÜS“] wenn wir den Spielplatz verlassen, so wird diesem hinterher gewunken und laut und deutlich „düs“ gesagt. Das ist so eine süße Eigenart… *hach*

92 Wochen – 1 Jahr, 40 Wochen – Rückblick (21 Monate)

Die Woche war so schön :). Das Kindlein war im Kiga und dadurch total ausgeglichen. Ich musste sie förmlich von dort wegzerren… das Wetter wurde zum Ende der Woche so schön, dass wir am Freitag gleich mal den ersten Strandtag einlegten. Das Kindlein liebte es und badete direkt mit den süßen Füßchen im Wasser. Diese Woche darf es gerne so entspannt weiter gehen!

Woche_92_Collage

[VAMPIRMAUS] Zahn Nummer 13 & 14 sind draußen – der ersten beide Eckzähne sind endlich da!

[QUASSELN] mehr als 50 Wörter nennt sie nun ihr „Eigen“

  • „Mama mehr Wasser“ – das klingt doch schon mal wie ein richtiger Satz!
  • neu „Bau“ = Baum
  • Murmi = Murmel
  • Bein

[HÜPF KINDLEIN HÜPF] sie springt nun auch mühelos aus dem Stand (ohne die Hilfe des Trampolins)

[FUTTER] wir vermuten einen Wachstumsschub beim Kindlein. Oft liegt sie Abends im Bett, zeigt auf ihre Füße und Beine und sagt „aua aua“. Hinzu kommt, dass sie plötzlich mehr isst. Zwar ausgewählt wie eh und je, aber eben einfach größere Mengen. Ihre Obst- und Kaffeepausendosen kommen nach dem Kiga fast immer leer wieder zu hause an. Stillen tut sie trotzdem wie irre. Dafür kommt sie Abends die erste Runde immer öfter erst nach drei anstatt nach zwei Stunden.

[GIESSMÄDCHEN] zu Ostern gab es noch ein Gartenset von Gardena, was aber einfach in der Garage vergessen wurde. Und so habe ich es letzte Woche einfach so „geschenkt“… dabei war die erste Gießkanne des Kindleins, welche sie sehr liebt. Sie wässert ganz selbstverständlich den Kräutergarten, in dem der Schnittlauch vom letzten Jahr plötzlich schon wuchert und steht anschließend mit der leeren Kanne da und plärrt „Mama mehr Wasser“.

[DAS ERSTE BRETTSPIEL] von der „dade“ (Tante) gab es diese Woche noch ein verspätetes Ostergeschenk: den ersten Obstgarten von Haba. Gestern haben wir mit dem Kindlein bereits die ersten Runden gespielt… und sie versteht es schon ganz gut. Auch wenn noch nicht alles zu 100% klappt, so macht es wirklich Spaß!

91 Wochen – 1 Jahr, 39 Wochen – Rückblick

Hach.. wir sind wieder zu Hause… der Kurzurlaub im Süden war sehr schön, das Wetter größtenteils herrlich (wenn auch kalt) und das Kindlein ist eigentlich überall nach 10 Minuten restlos aufgetaut. Sie liiiiiiebt ihren Puppenwagen, den es vom Osterhäschen gab und schiebt ihn fleissig durch die Gegend. Sprachlich stehen hier gerade 2 Wort Sätze ganz hoch im Kurs – sie macht was das angeht einen riesigen Sprung.

Woche_91_Collage

[WÖRTER] neu ist:

  • „nee“ = Schnee … der hier die Woche tatsächlich noch mal lag *grummel*
  • „nichts“ ist neu – Bedeutung glaube ich noch nicht verstanden
  • „Puppe“ müsste auch neu sein, da sie bisher immer nur Püppi gesagt hat

2-Wort-Sätze-Beispiele:

  • „Papa aua“
  • „Hase Haare“ wenn sie ihm die Haare kämmen will
  • „Hallo Hase“
  • „Puppe Haare“

Außerdem hatten wir das erste mal so etwas wie einen 3-Wort-Satz (wenn man das so nennen kann)

  • „Papa Hase Haare“ – sie wollte das Papa dabei zusieht, wie sie dem Hasen die Haare kämmt 🙂

[OSTERHASE] das Häschen hat Folgendes gebracht:

  • Kuschelpuppenwagen – der wirklich ganz ganz toll ist!
  • Knete
  • ein Buch – haben wir schon mehrfach vorgelesen
  • einen Slimy – oh Gott, wir Eltern haben uns so gefreut
  • ein Dirndl
  • (zu) viel Süßkram

[EINKAUFEN] da sind wir schon etwas von ihrer filigranen Fingerarbeit beeindruckt. Ich gebe ihr noch auf dem Autoparkplatz den Chip für den Kinderwagen in die Hand, sie stapft los, drückt ihn erst oberflächlich in den dafür vorgesehen Schlitz, drückt dann mit dem Daumen noch mal nach und zieht den Wagen aus der Schlange.

90 Wochen – 1 Jahr, 38 Wochen – Rückblick

Hach, die Woche ist eigentlich ganz gut ausgeklungen… Wir waren auf einem Familienflohmarkt, auf dem zwar nix zu holen war, der aber mit einem tollen Spielplatz glänzte. Das Kindlein rutschte wie verrückt und fuhr in einer Tour Karussell. So langsam ist der Husten auch weg und heute werde ich sie vielleicht doch wieder in den Kiga schicken. Sie vermisst ihn so sehr, dass es mir das Herz bricht wenn sie jeden morgen an der Treppe steht und los will.

Woche_90_Collage

[ALLES NEU] und wieder brabbelte unser Kindlein diese Woche viele neue Wörter, deren Bedeutung sie auch zu 100% versteht.

  • Ohr
  • Tee
  • Papika = Paprika und wird gut und gerne 100x vor dem Einschlafen gebrabbelt
  • Buch
  • Knie – hat ihr die Tante beigebracht
  • lüslel = Schlüssel, den sie übrigens mittlerweile problemlos in das Schloss vom Briefkasten stecken und umdrehen kann

Hinzu kommen die ersten 2-Wort-Sätze, wenn man das schon so nennen kann. Beispiele:

  • „Papa hoch“ wenn sie in der Küche auf die Arbeitsplatte gehoben werden will
  • „Mama auf“ wenn sie mal wieder mit meiner Nachtcreme vor mir steht und gerne mit dem Pinsel darin umher rühren will *seufz*

[ZAHN ZAHN HURRA] ich hatte es letzte Woche gar nicht wirklich aufgeschrieben, nur vorletzte Woche mal kurz erwähnt. Sie kämpft ganz ganz arg mit den vier Eckzähnen, die alle gleichzeitig raus wollen, wobei die oberen wohl das Wettrennen gewinnen werden. Die weißen Spitzen sind schon zu sehen. Hinzu kommen ständig erhöhte Temperatur und manch unruhige Nacht, die nur mit einem Schmerzzäpfchen zu überstehen war.

[KITA?] gab es auch die ganze letzte Woche wieder nicht. Sie hustete immer noch schlimm und durch das Zahnproblem gab es auch ständig ein bisschen Fieber. Sie tut mir diesbezüglich wirklich leid, würde sie doch so gerne gehen.

[OSTERN] kann kommen! Das Kindlein bekommt einen kleinen Puppenwagen, der heute geliefert wird. Ich freue mich schon riesig, weiß ich doch, dass es eine ihrer größten Leidenschaften ist, Puppenwägen durch die Gegend zu schieben. Off topic: auf die Wettervorhersage kann ich bisher gerne verzichten. Vermutlich müssen wir den Schlitten mit in den Osterurlaub nehmen?!

89 Wochen – 1 Jahr, 37 Wochen – Rückblick

Zusammenfassend kann ich sagen: schreckliche Woche! Das Kindlein war nur einen Tag im Kindergarten… im Grunde gab es hier ein riesiges Lazarett. Mama, Tante, Papa.. und natürlich das Äffchen. Das Wetter war mal schön, mal schrecklich. Unten gibt es mehr zu lesen.

Woche_89_Collage

[KRANK – ALLE] die Tante war Montag und Dienstag noch krank zu Hause, bei mir fing es in der Nacht zu Mittwoch mit Schüttelfrost und Gliederschmerzen an. Meine Mandeln wurden so dick wie Tennisbälle und meine Nase lief mir im wahrsten Sinne des Wortes davon. Das Kindlein erwachte am Dienstag mit einer Bindehautentzündung und bekam ebenso die Tage darauf Rotz und Husten. Fieber hatten wir auch ohne Ende. Am Donnerstag und Freitag war ich nicht in der Lage mich wirklich gut ums Äffchen zu kümmern, so dass Papa zu hause bleiben musste. Als ich Freitags versuchte das Kind ein Stück im Fahrradanhänger zu schieben, wurde mir direkt schwarz vor Augen. Auch heute geht es mir noch nicht ansatzweise wieder gut. Bei Papa fing es dann auch zum Wochenende hin an und so rotzen wir hier um die Wette.

[TRAMPOLIN QUEEN]

  • sie hat gelernt zu springen! – zumindest auf dem Trampolin hüpft sie hin und her, so dass beide Beine abheben und sie kurz komplett in der Luft ist!
  • sie klettert ganz allein die Leiter zum Trampolin hoch – haben wir nicht schlecht gestaunt

[QUASSELN] neu ist

  • Papagei
  • Harke

[KURIOSES]

  • das Kind fasst Papa ans Bein und sagt „Affe“ – ganz ehrlich? So behaart ist er nun auch nicht *hehe*
  • ich etwas sauer zum Kind „Das ist doch jetzt wohl ein Witz?“ – sie antwortet trocken „ja!“

88 Wochen – 1 Jahr, 36 Wochen – Rückblick

Okay, wenn heute nicht der Frühling vorbei schaut, dann geht Muddi ein. Anfang letzter Woche noch Sonnenschein und T-Shirt Wetter… Ende der Woche nasskalte 6 Grad. Abgesehen davon hatten wir am Wochenende Besuch, waren viel unterwegs und haben schreiben gelernt, wie man unten auf dem Bild sieht *zwinker* Nein, im Ernst: das Kindlein ist momentan ein sehr sehr angenehmer Zeitgenosse. Es macht einfach nur ganz viel Spaß.

Woche_88_Collage

[WÖRTER] hier geht es nach wie vor Schlag auf Schlag.. diese Woche neu:

  • nass
  • Haare
  • mehr – gerne bei besonders geliebten Lebensmitteln 🙂
  • Ball
  • Bagger
  • ja – nicht mehr nur das nicken, endlich auch das Wort!

[TÖPFCHEN] sie geht mittlerweile morgens recht verlässlich. Wir fragen ganz beiläufig, ob sie denn aufs Töpfchen mag, was zu 90% mit eifrigem Nicken kommentiert wird. In der Kita orientiert sie sich natürlich an den anderen Kindern und hat nun auch dort ein eigenes Töpfchen bekommen, da sie sich die ganze Zeit neben die anderen auf einen fremden Pott gehockt hat. 🙂

[KLEIDER MACHEN LEUTE] im Zuge der recht erfolgreichen Töpfcheneingewöhnung haben wir nun auf den Rat der Erzieherinnen gehört und die ersten Unterwäschesets gekauft. Adieu Bodies. Sie hat an dem Tag des Kaufes bestimmt eine Stunde damit verbracht sich selbst alles an und auszuziehen. Überhaupt ist das momentan eine ihrer Lieblingsbeschäftigungen: anziehen, beziehungsweise es zumindest versuchen.

[ZÄHNE?] nach vielen vielen Monaten Ruhe scheinen sich hier die Eckzähne ihren Weg nach draußen zu bahnen. Das Zahnfleisch oben ist schon recht geschwollen und die Finger finden recht oft den Weg dorthin – kombiniert mit dem Wort „aua“. Mal schauen, wann es hier konkret weiter geht.

[BETTCHENALARM] ach ich freu mich sooo… der Opa wird ein neues Bettchen für das Kindlein bauen. Inklusive allem pipapo (schreibt man das so?). Bevor ich irgendwann das Ergebnis zeigen kann, möchte ich diese Nachricht erst einmal teilen. Das Wunschbett gab es trotz riesigem Angebot einfach nicht zu kaufen und so wird Opa nun etwas ganz ganz Tolles für das Mäuschen schreinern. *freufreufreu*

87 Wochen – 1 Jahr, 35 Wochen – Rückblick

Kann nicht viel schreiben. In meinem Kopf herrscht nur Sonne. 18 Grad hatten wir hier gestern. Frühling. Nicht mehr und nicht weniger! Wie wir den Sonntag verbracht haben: die Tage mehr.

Woche_87_Collage

[LAUFRAD] wir haben ja hier schon seit kurz nach der Geburt das schönste Laufrad der Welt zu Hause. Nun habe ich bei einer Bekannten gesehen, wie das Kind schon einige Monate vor dem 2. Geburtstag problemlos Laufrad gefahren ist. Habe dann festgestellt, dass unseres einfach noch viel zu groß ist für die Maus und vermutlich eher so ab 3. Jahren passt. Daher habe ich zusammen mit der Tante in einer kleinen Spontanaktion ein neues Puky-Laufrad gekauft. Sie fährt – aber nur wenn wir helfen. Die Stürze vom großen Laufrad haben scheinbar doch einige Spuren hinterlassen. Aber sie traut sich jeden Tag ein bisschen

[Eingewöhnung abgeschlossen] diese Woche geht das Kindlein das erste mal de regulären sechs Stunden in den Kindergarten. Damit hätten wir die Eingewöhnung abgeschlossen – nach sechs Monaten.

[UND SONST SO?]

  • 83 cm
  • 10,1kg
  • Kleidergröße 86-92 (meist aber noch 86)
  • Schuhgröße 23 – die aber beachtlich schnell gen 24 wächst – habe mich letzte Woche schon mit Sommerschuhen in der Größe eingedeckt.
  • 20 Monate alt
  • sie kann die Namen von drei Kindern aus der Kita <3

[DAGE DAGE DAGE] ich bin so glücklich, dass sie das Wort „danke“ so gut verinnerlicht hat. Geben wir ihr etwas und sagen „bitte“, dann folgt von ganz allein ein niedliches „dage“. Bekommt sie zum Beispiel etwas geschenkt ohne „bitte“ dann fragen wir einfach nach „wie sagt man da Mäuschen“ und es folgt prompt ein „dage.“

[ÜBERRASCHT] das Kindlein hat ja ziemlich viel auf den Fliesen gemalt… und letzte Woche holte sie sich ihre Stifte zu ihrem kleinen Tisch, stapfte quer durchs Haus, öffnete die Schublade zu den Blättern (die eigentlich für den Drucker sind), holte sich einen Stapel, legte ihn auf ihren Tisch und begann zu malen. Magischer kleiner Moment.

86 Wochen – 1 Jahr, 34 Wochen – Rückblick

Die letzte Woche war besonders spannend – das Kindlein machte das erste Mal Mittagsschlaf in der Kita.. was… nebenbei gesagt… problemloser lief, als wir gedacht hätten. Dann waren wir auf einem Kindergeburtstag und ließen dafür das heiß geliebte Kinderturnen sausen. Geimpft wurde auch… und wir waren dank des herrlichen Wetters jeden Tag ganz ganz lang draußen.

Woche_86_0[PIIIIIIIEKS] nachdem wir den Termin mehrfach verschieben mussten (Ärztin krank, Kind krank) bekam unser Kindlein letzte Woche mit 19 Monaten die erste MMR Impfung. Für uns war es – mal wieder beim impfen – eine Wahl zwischen Pest und Cholera. Die Angst vor Masern war aber letztlich größer und das Abwägen führte dann zur Impfung. Die erste Nacht erbrach sie gleich mal sehr schwallartig. Seit gestern haben wir hier fast 40 Fieber. Ich hoffe, es geht ganz ganz schnell wieder vorbei.

[TÖPFCHEN UND SO] hier geht es auch allmählich vorwärts. Neuerdings steht sie immer da, zeigt auf ihren Popo und sagt „kacka kacka kacka“. Zunächst erst, nachdem das entsprechende Etwas schon in der Windel gelandet war, gestern aber auch als Ankündigung. Frage ich sie dann, ob sie auf das Töpfchen will, folgt eifriges Nicken. Auf dem Töpfchen selbst kommt dann aber nix. Wir empfinden die Ankündigung aber schon mal als echten Fortschritt.

[ZZZZZZ] das Kindlein hat am Dienstag das erste Mal Mittagsschlaf in der Kita gemacht. Am ersten Tag holte ich noch ein völlig verstörtes und eingeschrienes Kind ab, so dass wir vereinbarten, dass ich beim Aufwachen dabei bin. Ab Donnerstag hielt ich mich dann wieder im Hintergrund und sie wachte ohne Probleme nur im Beisein der Erzieherinnen auf. Alles top – die Eingewöhnung ist damit fast beendet – nach 6 Monaten!

[ICH KANN SCHON]

  • sie macht sich nun selbst Zahnpasta auf ihre Zahnbürste
  • sie versucht Gemüse mit dem entsprechenden Schäler zu schälen

[VIELE NEUE WÖRTER & BEDEUTUNGEN] hier hat sich diese Woche auch wieder so einiges getan!

  • „asser“ für Wasser
  • „Haus“
  • „Fisch“ versucht sie bisher eher vergebens 😉
  • „auf“ hat sie komplett verdeutlicht. Hier steht sie zum Beispiel vor der Autotür oder ihrem verschlossenen Fahrradanhänger und sagt ständig „auf auf“
  • „aua“ – endlich! Gesagt UND verstanden! Stößt sie sich beispielsweise den Kopf, zeigt sie an die entsprechende Stelle und sagt „aua!“
  • sie versucht „komm mit“ zu sagen – zumindest ist das unsere Interpretation wenn sie unsere Hand nimmt, etwas brabbelt und uns hinter sich her zieht. Das wäre – theoretisch betrachtet – der erste 2-Wort-Satz ihres Lebens
  • „hoch“ kann und versteht sie

Woche_86_Collage

85 Wochen – 1 Jahr, 33 Wochen – Rückblick

Was für ein Wetterchen… im Grunde genommen bestand die ganze Woche aus viel viel Sonne und gipfelte am Samstag bei sagenhaften 11 Grad! Es fühle sich an wie Frühling und das Kindlein kickte gleich in paar Bälle im Garten. Ansonsten will sie nicht aus der Kita mit nach Hause – gut das wir diese Woche mit dem Mittagsschlaf beginnen wollen. Nach fast sechs Monaten ist dann die Eingewöhnung fast beendet!

Woche_85_Collage

[QUASSELLIESE – NEUE WÖRTER]

  • „Biz“ für Pilz
  • „Nase“
  • „Bär“ – wird ständig gerufen
  • „Tasse“

[SONST SO]

  • jedes Auto ist ein „tüta tüta“
  • jede Straßenbahn und jeder Zug ist ein „Bis“ (Bus)
  • sie schiebt mittlerweile allein ihren Lernturm an die Arbeitsfläche in der Küche und klettert hinauf – haben wir nicht schlecht geschaut beim ersten Mal

[SUCHT] im Fernsehen lief eines Tages zufällig dieser blaue Hase – auch Kikaninchen genannt. Tja, was soll ich sagen? Das ist die erste Sendung vor der man das Kind wirklich mal parken kann. Danke an Youtube – hier findet man auch mal eine Stunde zusammengeschnittenes Kikaninchen Material. Sie liebt es einfach, klettert auf den Stuhl, zeigt auf den Laptop und sagt „Hase Hase“.

[SPORTLICH SPORTLICH] das Kindlein war letzte Woche die erste Stunde beim Kinderturnen. Es waren wirklich viele viele Kinder da und ich dachte schon wir werden die ganzen 60 Minuten glotzend am Rand verbringen. Aber nix da. Nach 5 Minuten war sie aufgetaut und tollte mit der Oma die Geräte und Matten rauf und runter. Es hat ihr super gefallen und so werden wir das jetzt wöchentlich machen.

[DATEN] wir haben glaube ich die 83 cm erreicht und tatsächlich die 10 kg Marke geknackt! Endlich!