7 Eigenheiten/Fakten über mich – One Lovely Blog Award

one lovely blog award

Ich habe ein Stöckchen gefangen… ein Award-Stöckchen – den One Lovely Bog Award… vielen Dank an die Liebe Mama der Villa Schaukelpferd! Und irgendwie mache ich ganz gerne bei solchen Sachen mit. Daher hier nun erst mal die Regeln und anschließend die Fakten über meine Wenigkeit. Have fun!

Regeln:

  • Bedanken, verlinken
  • 7 Fakten nennen
  • selbst nominieren

1. Ich esse keinen gelben Bananen
… und das ist jetzt nicht gleichzusetzen mit „ich esse gar keine Bananen“. Unsinn! Die krummen Teile müssen grün sein. Also nicht komplett grün, wo kämen wir da hin? Aber vorwiegend grün… man sollte die Farben schon erkennen. Und wer jetzt denkt, ich esse mehlige Nanas – der hat auch weit gefehlt. Sie müssen bei mir eine ganz bestimmte Konsistenz haben. So etwas zwischen reif und unreif. Ich sehe das der entsprechenden Banane direkt an. Alle Außenstehenden halten mich für bekloppt 🙂

2. Pseudo – Caught in the Act Fan
… aber nur als ich im Beginn der pubertären Phase war. So mit 14 vielleicht? Und das schlimmste daran war eigentlich, dass ich nur Fan war, weil man zu der Zeit eben Fan von irgendwas war. Also habe ich mich damals mit einer Freundin zusammen gesetzt und beschlossen Caught in the Act Fan zu sein. Habe dann ganz klischeehaft alles gesammelt und in ein peinliches Album geklebt. *hust*

3. Schraube mitgehen lassen
Eines Tages trug es sich zu, dass eine Gruppe von Kindern beschloss eine kleine Mutprobe zu machen. Diese lautete folgendermaßen: lass etwas im Groschenmarkt nebenan mitgehen. Wir also als Gruppe da rein stolziert und gleich ne‘ Ansage von einer der Kassiererinnen bekommen, doch ja nichts zu klauen. Auf jeden Fall habe ich aus lauter Panik die kleinste Schraube der Welt geklaut. Sie war echt so winzig, dass es ein Wort bräuchte um zu erklären, wie klein sie war. Alle anderen klauten aufwändige Gefäße oder was weiß ich für Kitsch.

4. Abschminken? Was ist das?
Im Ernst.. ich tue das nie. Nie nie nie. Und das, obwohl ich ordentlich Make-Up verwende. Ich schmiere etwas Flüssigpampe aufs Gesicht, Rouge ist auch drauf, Lidstrich, Tusche, gerne mal dezenter Lidschatten. Aber Abends.. ich weiß nicht… keine Lust?! Vermutlich. Ich mache die Wimpern dann morgens unter der Dusche „sauber“. Komischerweise ist nix aufm Kopfkissen oder sonst wo im Bett. Und ich habe auch keine Probleme mit verstopften Poren oder unreiner Haut. Ich weiß noch, dass ich vor ein paar Jahren mal einen Termin meiner Mutter bei der Kosmetik übernehmen sollte, da sie keine Zeit hatte. Die Dame schaute sich mein Gesicht an und meinte nur: „und was soll ich hier jetzt machen? Hier is nix zu tun.“

5. Wiedergeburt
Mein Mann nennt mich manchmal liebevoll die Wiedergeburt von Klaus Kinski – öhm ja… es gibt aber auch Situationen im Leben, die ich einfach nicht unkommentiert stehen lassen kann *grummel*

6. Erdbeerjunkie
Ernsthaft – Erdbeeren sind meine Droge. Wenn Saison ist, esse ich jeden Tag gut und gerne zwischen 500 Gramm und einem Kilo. Und auch in der jetzigen Jahreszeit kann ich eigentlich an keiner – noch so überteuerten – Schale vorbei gehen. Im Laufe der Jahre hat sich der Geschmack auch irgendwie verbessert – obwohl eben nicht Saison ist. Oder ich rede mir das ein, keinen Plan. Auf jeden Fall esse ich das Zeug gerne in allerlei Varianten, sei es als Shake, Kuchen, mit Milch, pur, gezuckert, mit Quark… Das erste, was mein Mann nach der Geburt des Kindleins mit ins Krankenhaus brachte war: Erdbeerquark.

7. Ungeduld
Ich bin der ungeduldigste Mensch der Welt. Ehrlich. Mit dem Kindlein hat sich das nur minimal verbessert. Ich hasse!!! es, wenn Menschen nach einer langen Rolltreppe am Ende dieser stehen bleiben und sich erst mal orientieren müssen „ach, wollen wir zuerst in Geschäft A oder B?“ – wie wäre es mit einfach LOSLAUFEN! Ich bekomme da ernsthafte Aggressionen. Oder Autofahrer, die nicht aufschließen, auf der Mittelspur kriechen oder wie eine Schneeeeccccckkkeeeee um die Kurve biegen. Ausraster vorprogrammiert. Seit das Kind beim Fahren schläft, muss ich mir da öfter schon mal auf die Zunge beißen :).

So, nun die Nominierten für den One Lovely Blog Award:

Kleinstadtmutti
WiRRklichkeit
Hase & Flo
Familie Gurkenhals
Der kleine Milchvampir
Klaras Welt 

Autor

6 comments

  1. Danke – klar mach ich mit… die nächsten Tage aber erst… muss noch ein bisschen über meine Eigenarten nachdenken… Fakt 7 teile ich in jedem Fall mit dir 🙂
    LG Anny

  2. Liebe Kathi,

    ich freue mich, dass du mitgemacht hast! Besonders herzhaft musste ich bei der Story um Caught in the Act lachen – klingt ziemlich anstrengend, Fan zu werden, weil es angesagt ist, Fan zu sein 😉 Und die Klauerei der Miniwinz-Schraube ist deshalb schon so schräg, weil die Verkäuferin auch extra vorher noch gemahnt hat, bloß nichts zu stehlen. Bei der Wahl zur ungeduldigsten Person des Universums mische ich übrigens auch ganz weit vorne mit. Möglich, dass wir uns den Titel teilen…

    Super Beitrag, ich habe mich köstlich amüsiert!
    Liebe Grüße
    Christine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.